Gott braucht unser Fasten nicht

Gedanken zu Aschermittwoch und zur Fastenzeit


Bild: Klaus Herzog

Du fragst, was das soll,

das mit dem Fasten

jedes Jahr

sieben Wochen.

 

Du sagst,

es ändert sich ja doch nichts,

nach sieben Wochen

trinkst du dein Feierabendbier wieder,

isst Schokolade,

tust, worauf du verzichtet hast.



Du hast Recht:
Gott braucht unser Fasten nicht.

Doch er sieht,
dass du es brauchst.

Sieben Wochen Fasten
ist der Verzicht auf das,
was du nicht wirklich brauchst.

Sieben Wochen Fasten
schenken dir den Blick
für das Wesentliche.

Entdecke es!

Andrea Wilke, In: Pfarrbriefservice.de