Dekanatsrat

In seiner Sitzung am 12. Juni 2018 hat sich der Dekanatsrat u.a. mit Thema Gemeindeleitung befasst. Entstanden ist daraus ein Brief an Weihbischof Karrer, Leiter der Hauptabteilung Pastorale Konzeptionen in Rottenburg. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Der Dekanatsrat leitet gemeinsam mit dem Dekan das Dekanat und trägt die Verantwortung für die Erfüllung der Aufgaben des Dekanats.

So setzt sich der Dekanatsrat zusammen:

  • je 2 gewählte Vertreter/Vertreterinnen der 14 Seelsorgeeinheiten
  • je 1 Vertreter/Vertreterin der italienischen und kroatischen Sprachgruppe
  • 5 Vertretern/Vertreterinnen der ehrenamtlichen Jugend-, Senioren-, Verbands- und Caritasarbeit
  • 3 Vorsitzenden der Gemeinsamen Ausschüsse der Seelsorgeeinheiten
  • Dekan und Stellvertretendem Dekan

Erster Vorsitzender des Dekanatsrats ist Dekan Paul Magino; Zweite Vorsitzende ist Frau Brigitte Nann. Stellvertretende Zweite Vorsitzende ist Frau Hildegard Hermann.

Beratende Mitglieder sind:

Die Leiterinnen und Leiter der katholischen Einrichtungen im Dekanat sind beratende Teilnehmer.

Der Dekanatsrat kommt dreimal im Jahr zusammen. Er berät und beschließt über den Haushalt des Dekanats, über dessen Schwerpunkte und Aktionen.

 Grundlage der Arbeit des Dekanatsrats ist die Dekanatsordnung.

Vertreter im Diözesanrat

Gewählte Vertreter des Dekanats Esslingen-Nürtingen im zehnten Diözesanrat (2016 - 2021) sind:

  • Bettina Betzner, Nürtingen
  • Matthias Vetter, Esslingen
  • Dr. Johannes Warmbrunn, Esslingen

Im Diözesanrat sind aus dem Dekanat zusätzlich vertreten:

  • Dekan Paul Magino als Vertreter der Pfarrer über den Diözesanpriesterrat

Homepage des Diözesanrats