2. Woche - Heizen

Ein wohlig warmes Wohnzimmer, eine heiße Dusche, ein gemütlicher Abend am Kamin … Ohne Heizung wäre der Winter kaum vorstell ­ bar. Beim Energiesparen konzentrieren wir uns allzu oft auf die elektrische Energie, dabei wird rund drei Viertel der Energie eines Haushaltes für Heizen und Warmwasser benötigt. In Zu ­ kunft werden wir hingegen immer mehr kühlen müssen, wie das heute schon in wärmeren Re ­ gionen der Erde geschieht. Je bewusster und effektiver wir unser Raumklima gestalten, desto besser.

Theologischer Impuls - "Heizen"

"Wir brauchen die Kälte um die Wärme spüren zu können."

Sprichwort

Monatelang wurde äußerst sparsam geheizt für vier Musiker in Hamburg. Jede Woche trafen sie sich in ihrem Proberaum mit der Nummer 318. Die Heizung in diesem Raum hatte zwei Probleme, sie heizte nicht und sie heulte.

Den ganzen Impuls für diese Woche finden gibt's hier.

In dieser Woche

☞ mache ich einen Rundgang durch mein Haus und suche nach Schwachstellen: Sind alle Fenster dicht? Stehen alle Heizkörper frei? Sind die Heizzeiten richtig eingestellt?

☞ achte ich auf mein Lüftungsverhalten: Durch Kippfenster entweicht besonders viel Wärme. Besser alle Fenster zum Lüften kurzzeitig weit öffnen!

☞ senke ich die Zimmertemperatur um 1 °C ab und ziehe meinen Lieblingspulli über.

☞ prüfe ich meine Heizungsanlage oder frage bei der Hausverwaltung nach: Wurden bereits Effizienzpumpen eingebaut? Lohnt es sich, die alte Ölheizung endlich auszutauschen oder das Haus an ein Nahwärmenetz in meiner Nähe anzuschließen?

☞ nehme ich an einem Online-Vortrag der Energieberatung der Verbraucherzentrale teil und empfehle sie weiter an Nachbar*innen, Freund*innen und Verwandte. verbraucherzentrale-energieberatung.de

☞ frage ich in meiner örtlichen Kommunalverwaltung, was sie zur Heizenergieeinsparung in ihren Gebäuden beiträgt.