Präventionsschulung (A2) für erwachsene Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit

Umgang mit sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

Die Fortbildung richtet sich an Ehrenamtliche, die regelmäßigen und intensiven Kontakt mit Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen haben. Sie stellt damit einen zentralen Baustein des institutionellen Schutzkonzeptes der Diözese dar und richtet sich deshalb vor allem an Engagierte in den Kirchengemeinden und Einrichtungen des Dekanats Esslingen-Nürtingen. Sie ist ebenfalls offen für Ehrenamtliche in nicht-kirchlichen Bereichen, in denen das Thema relevant ist: Erwachsene mit Kontakt zu Kindern und Jugendlichen in Verbänden und Einrichtungen, in denen Kompetenzen bei der Vorbeugung sexueller Gewalt geboten oder vorgeschrieben ist.

Themen sind: Definition und Formen sexueller Gewalt, Zahlen und Fakten, TäterInnenstrategien, Sensibilisierung ("sehen lernen"), Umgang mit Vermutungen, Grundprinzipien der Prävention, institutionelles Schutzkonzept, Vertiefung einzelner Aspekte anhang von Fallbeispielen, Bezug zur eigenen Funktion und Aufgabe.

Der Kurs ist in Präsenzform geplant und wird, falls die Pandemiebedingungen es erfordern, online (Videokonferenzplattform Zoom) stattfinden.

Referentin: Petra Lever, Dipl.-Sozialpädagogin (FH)

Die Fortbildung ist kostenfrei.

Anmeldung:
bitte bis Mittwoch, 01.02.2023 bei der keb Esslingen
Telefon: 0711 382174, Mail: info(at)keb-esslingen.de